Ausschreibungen:

Letzte Neuigkeiten  - hier klicken -

Breaking News  - click here -



10. Grand-Prix-Serie des Chemnitzer Schachverbandes 2016/17

Kay Kempe erneut Grand-Prix-Sieger - Vereinspokal für Eiche Reichenbrand

Frank Schröder, 21.4.2017

Ergebnisse und Gesamtwertung


Stanislav Azimov und Günter Schmidt
Am 21. April 2017 fand das abschließende Turnier bei der Eiche Reichenbrand mit 16 zum Großteil hochklassigen Teilnehmern statt. Zwei Neukirchner Ulrich Popp, sowie Dr. Gerd Schwier stellten sich zum 10. Mal dem Kampf um Punkte beim schnellen Schach.

Der Gesamtsieger Kay Kempe stand bereits fest, doch die weitere Platzierung bzw. die Mannschaftswertung waren noch veränderbar. Die Delegation von Aufbau konnte den Mannschaftssieg von Eiche nicht mehr gefährden, auch die USG war mit einem Vertreter nicht sehr schlagkräftig. Nach fünfzehn Runden stand der Freiberger Daniel Juhrs mit 14 Punkten ohne Verlustpartie als Tagessieger fest. Dr. Günter Schmidt konnte sich wiederholt in der Spitzengruppe platzieren. Punktgleich mit dem Neukirchner Gerd Schwier, den Schmidt in der letzten Runde besiegte, hatten beide bereits 2 Punkte weniger als der Sieger. Doch für den gesamt silbernen Platz reichte es dem Organisator des 10. Blitz- Grand-Prix! Gut lief es auch bei Hans-Ulrich Döring, der Vierter wurde, so noch 5 Wertungspunkte einkassierte. Die weitere Platzierung: Stanislav Azimov (USG) mit 9,5 Punkten vor Marco Sussbauer (9/Aufbau) , Dmitrijs Cernins, (8,5/Burgstädt) und Alexander Knorr (7,5/Aufbau) mit noch einem Wertungspunkt. Stanislav hat so seinen Bronzeplatz behauptet. Ohne Verwertbares reihen sich Thomas Gritz (Neukirchen), Volkmar Brand (Aufbau), Frank Schröder (Nkn), Clemens Göhler und Kay Schäfer (beide Freiberg), Sven Halbeck (Aufbau), Ulrich Popp (Nkn), sowie Rolf Romanowski (Eiche) in die Tabelle ein.

Bei der Summierung der Vereinswertung brachte der Freiberger Sieg die Spitze nicht mehr durcheinander. Eiche holte am Ende den Mannschaftspokal ungefährdet vor CSC Aufbau Chemnitz und der USG! (wieder als Dritter) - Gratulation!


Sachsenliga

Chemnitzer siegen beim Spitzenreiter

Mario Mahn, Freie Presse vom 18.4.2017

Turnierseite

Mit einem 5,5:2,5-Sieg bei Spitzenreiter SG Dresden-Leuben hat die USG Chemnitz das Aufstiegsrennen in der Schach-Sachsenliga wieder spannend gemacht. Fünf Spieler des Uni-Vereins - Tobias Kulke, Günter Sobeck, Falk Eidner, Julian Kabitzke und Stanislav Azimov - konnten ihre Partien gewinnen. Da auch die SG Leipzig III siegte, bleibt die USG mit jeweils einem Punkt Rückstand zu Leipzig und Dresden auf Rang drei. Unterdessen hat der Chemnitzer SC Aufbau das vorentscheidende Duell um den Klassenerhalt in Wilkau-Haßlau mit 2,0:6,0 verloren. Auch Eiche Reichenbrand ging leer aus, verharrt nach der 3,5:4,5-Niederlage beim SV Bannewitz im Mittelfeld der Tabelle.


10. Grand-Prix-Serie des Chemnitzer Schachverbandes 2016/17

Kay Kempe erneut vorzeitig Grand-Prix-Sieger

Günter Schmidt, 2.3.2017

Ergebnisse und Gesamtwertung


Stefan Ellemann, Robert Wetzel, Kay Kempe
Am 02.03.2017 fand das 6. Blitzschach-Turnier der Grand-Prix-Serie 2016/17 bei der USG Chemnitz statt. Bei einer entsprechend guten Platzierung konnte der Pokalverteidiger Kay Kempe (CSC Aufbau) für die Endplatzierung in der Einzelwertung den „Sack zubinden”. Im vorigen Turnier war Kay nicht dabei, diesmal fehlte der Verfolger Günter Schmidt (Eiche Reichenbrand). Da war also die Spannung schon etwas ´raus. Es sei denn, Kay käme an diesem Abend nicht auf mindestens vier Wertungszähler, d. h. wenigstens auf den 5. Platz in der Tabelle. Dann hätte es im letzten Turnier noch einmal spannend werden können. Aber diesen Gedanken ließ Kay nicht aufkommen. Zwar gewann der starke „Blitzer” Robert Wetzel (Grün-Weiß Niederwiesa) das Turnier knapp vor dem sich auch im Blitzschach in den Blickpunkt rückenden Stefan Ellemann (USG Chemnitz). Aber dann sicherte sich Kay Kempe den dritten Platz und gewann damit den Pokal - egal wie das letzte Turnier ausgeht.

Herzlichen Glückwunsch Kay!

Alle anderen Platzierungen in der Einzelwertung sind noch nicht entschieden - wie auch die Vereinswertung. Da konnten sowohl Eiche wie auch Aufbau und USG punkten, jedoch noch nicht entscheidend. Allerdings führt die Eiche mit 73 Zählern relativ klar vor Aufbau (54 Zähler) und USG (48 Zähler). Kann Aufbau wie im Vorjahr noch „in der Nachspielzeit” der Eiche den Triumph verwehren?

Das siebente und letzte Blitzturnier findet am Freitag, den 21.04.2017, beim SV Eiche Reichenbrand im Sportlerheim Ostwaldweg 2 / Ecke Mitschurinstr. statt. Beginn wie immer: 19:00 Uhr; Meldeschluss 18:45 Uhr.


Sachsenliga

Uni-Team landet vierten Sieg in Folge

Mario Mahn, Freie Presse vom 14.2.2017

Turnierseite

Die schwach in die Saison gestarteten Schach-Spieler der Universitätssportgemeinschaft (USG) haben in der Sachsenliga das Feld von hinten aufgerollt. Nach ihrem mittlerweile vierten Sieg in Folge, einem 5,0:3,0 beim bisherigen Tabellenführer SG Leipzig III, kletterten die Chemnitzer auf den zweiten Tabellenplatz. Auch das Team vom SV Eiche Reichenbrand lieferte überzeugende Partien ab und setzte sich zuletzt im Stadtderby beim Chemnitzer SC Aufbau ebenfalls mit 5,0:3,0 durch. Damit verbesserten sich die Eiche-Denksportler auf Rang vier, während sich Aufbau im Feld der zehn Mannschaften mit Platz neun begnügen muss.


10. Grand-Prix-Serie des Chemnitzer Schachverbandes 2016/17

Führender „Blitzer” fehlte bei der Station TSV IFA Chemnitz

Frank Schröder, 20.1.2017

Ergebnisse und Gesamtwertung


Stanislav Azimov, Günter Schmidt, Jörg Dölle
Am 20. Januar 2017 kämpften 16 Freunde des schnellen Schachspiels um Punkte für die Wertung im Einzel- und Vereinswettbewerb. In Abwesenheit des Gesamtführenden Kay Kempe (CSC Aufbau) kristallisierte sich bald ein Trio im Kampf um die Führung heraus. Ohne Partieverlust setzte sich am Ende Dr. Günter Schmidt (Eiche Reichenbrand) mit 13,5 Punkten aus 15 Runden mit einem Punkt Vorsprung gegen Stanislav Azimov (USG) durch. Günter hatte das direkte Duell für sich entscheiden können. Den bronzenen Platz belegte eine weitere Eiche. Jörg Dölle konnte bei der Jagd auf die Spitze weitere 1,5 Zähler zwischen sich und dem viertplatzierten Stefan Kapp als damit Besten des gastgebenden Vereins bringen. Platz 5 belegte Roland Ketzscher (IFA) vor Prof. Dr. Karli Döring (Eiche), Frank Kapp und Peter Höhne (beide IFA). Auf eine Pause wurde verzichtet, doch der gesponserte Imbiss hat geholfen, die eine oder andere verloren gegangene Partie zu verkraften.

Die Einzelwertung führt weiterhin Kay Kempe mit 38 Zählern an. Günter Schmidt holte 10 Punkte auf und kam damit bis auf 5 Punkte an Kay Kempe heran. Dritter bleibt Stanislav Azimov jetzt mit 27 Punkten, gefolgt von Jörg Dölle mit 24 Punkten. Seine ersten 5 Wertungspunkte holte Stefan Kapp. Leer gingen die ab Platz 9 eingekommenen Spieler aus: Thomas Gritz Neukirchen), Günter Sobeck (USG), Carsten Reiner (IFA), Ulrich Popp, Frank Schröder (beide Neukirchen), Mahmoud Alidelbi, Günter König (beide IFA) und Dr. Gerd Schwier (Neukirchen).

In der Vereinswertung konnte die Eiche ihren knappen Vorsprung vor Aufbau auf 20 Punkte erheblich ausbauen. Weitere 16 Punkte zurück liegt die USG auf dem 3. Platz.

Am Donnerstag, den 2. März 2017, wird die USG Chemnitz Gastgeber sein. Gespielt wird in der Mensa der TU, Straße der Nationen 62, 09111 Chemnitz (Meldeschluss 18:45, Beginn 19:00 Uhr).


Sachsenliga

USG-Team gewinnt Derby

Mario Mahn, Freie Presse vom 18.1.2017

Turnierseite

Die USG Chemnitz hat auch ihr zweites Chemnitzer Derby gewonnen und damit ihren Aufwärtstrend in der Sachsenliga fortgesetzt. Die Mannschaft schlug den Liga-Neuling Chemnitzer SC Aufbau klar mit 5,5 : 2,5. Mit 7:3 Punkten hat die USG nur noch einen Zähler Rückstand auf den Tabellenführer. Günter Sobeck, Stanislav Azimov und Ulrich Wünsch konnten ihre Partien gewinnen, alle übrigen endeten mit einem Remis. Auch Eiche Reichenbrand fegte seinen Kontrahenten, den Tabellenletzten MT Wilkau-Haßlau, mit 6,0 : 2,0 von den Brettern. Florian Fuchs, Jörg Albert, Hans-Ulrich Döring, Janek Weißpflog und Udo Waltenberger waren siegreich.